Suche
  • Web- und Werbeagentur
  • info@medi2go.de / +49-4941-6988877
Suche Menü

Lokale Werbung in Spielen zum Nulltarif

Handy am Steuer

Werbung in Spiele-Apps zum Nulltarif

Es gibt viele Möglichkeiten für Unternehmen in Spielen kostenlos Werbung zu machen. Die Leute aus Ihrer Unternehmens-Marketing-Abteilung müssen nur clever genug sein, das Potential von Computerspielern und Smartphone Nutzern zu erkennen.
In den letzten Jahren hat sich in dem Sektor der Location Based Games das Geocaching so weit entwickelt, dass es eigentlich jeder kennen sollte, der sich spielerisch gerne an der frischen Luft aufhält. Gut getarnt werden auch in diesem Spiel von einigen Unternehmen kleine Schätze in der Nähe der Niederlassung betreut. So garantiert man in Berichten, Listen oder Spielrezensionen mit den Namen des Unternehmens mindestens erwähnt zu werden. Wird dies online geteilt, garantiert dies zudem auch für Suchmaschinen eine erhöhte Sichtbarkeit für das Branding. Das jüngste Spiel einer Google Tochter, das inzwischen Millionen Spieler unter dem Namen Ingress kennen, geht hier mit dem lokalen Werbepotential für Firmen noch einen Schritt weiter. Es kostet nichts und das Unternehmen muss sich später um den Eintrag nicht weiter kümmern – gegenüber der Pflege von Caches im GeoCaching. Aber man kann noch mehr daraus machen – ich möchte nur nicht vorgreifen, das lesen Sie weiter unten.

Versteckte Werbung in Spielen auf Android und iOS

Da dieses erfolgreiche Spiel große strategische Spielweisen mit Suchtfaktor ermöglicht, wird der von Ihnen eingereichte Ort im Spiel nicht nur lokal von Spielern mit einem Smartphone besucht. In der Ingress-Spielwelt verbindet man besondere Orte (Portale) auf der ganzen Welt zu Flächen, um Ruhm (und vor allem Punkte) zu bekommen. Wo es für den Unternehmer interessant wird, ist dass jeder Ort in dem Android und iOS Spiel auch ein Bildnis mit Beschreibung zeigt – idealerweise von Ihrem Unternehmen! Doch hier müssen Sie mit Fingerspitzengefühl und Geduld agieren: Es gelingt nur schwer ein Unternehmen einzutragen und die Warteliste für die eingereichten Orte, die manuell überprüft wird ist sehr lang. Erschwerend kommt hinzu, dass der eingereichte Ort auch einige Kriterien erfüllen muss, doch das könnte für Sie auch eine Chance darstellen, wenn Sie auf dem Gelände eine Statue stehen haben, oder Ihr Gebäude eine besondere Architektur oder Wandmalerein aufweist. Aber auch Denkmäler oder historischen Gebäude haben es nicht schwer aufgenommen zu werden. Andere besondere und einzigartige Orte sind nicht ausgeschlossen, ein Spieler muss diese orte nur frei erreichen können. Das heißt Ihr „Portal“ darf nicht in einem gesperrten Bereich oder auf einem Privatgrundstück sein. Wenn das Portal eingereicht wird, werden die Fotos außerdem mit GPS Daten verknüpft übertragen, also nicht schummeln, sonst ist die Mühe vergebens!

Ein paar der unzähligen Unternehmen in Ingress, die ihr Branding überregional pushen als Beispiel


Ob der Lentzhof in Norden es selbst gemacht hat, wie ich es mit Möbel Ideal in Aurich getan habe? Oder ob der Ort von Spielern eingereicht wurde? Es ist letztendlich egal – aber ein regionaler Ingress Spieler merkt sich diese Orte genau!

Niemals aufgeben: Bleiben Sie Hartnäckig mit Ihrem Eintrag

Wenn es freigegeben wurde, besuchen Spieler das Unternehmen im Argumented Reality Spiel. Das geschieht je nach Lage sogar recht häufig! Die Gamer benötigen den Schlüssel zu Ihrem Ort, der es erlaubt Ihr Unternehmen .. hoppla – den Ort von der Ferne zu vernetzen. Wird Ihr Portal von Spielern in Missionen eingesetzt, wird es regelrecht zu einem Besucherstrom führen und in nicht wenigen Kanälen wird der Name Ihres Unternehmens immer wieder auftauchen! In Missionen erhält der Agent, der die Mission erfüllt einen Badge oder Sticker als „Andenken“, den seine Freunde im Spiel sehen können. Wenn die Urlaubszeit an der ostfriesischen Küste wieder anbricht, werden viele Urlauber lokale Missionen spielen um Freunde Zuhause zu beeindrucken. Ein Grund mehr zu versuchen, Ihr Unternehmen in eine Mission einzubinden. Dies alles trägt zur Sichtbarkeit und im Idealfall vielleicht zu ein paar neuen Kunden bei. Aus welchem Kanal diese dann zum Unternehmen finden, ist letztendlich nicht wichtig.

WinWin Situation: Ist der Gamer glücklich, ist der Unternehmer glücklich

Wenn also Ihre Firma also in Missionen eine Rolle spielt (auch wenn es nur den Besuch des Spielers garantiert), wird Ihr Unternehmen bzw. der eingereichte Ort in dieser Szene populär und ein wichtiger Baustein in einer wachsenden Gemeinschaft von Online-Spielern. Verpassen Sie die Gelegenheit nicht und machen Sie mit! Markieren Sie den Ort z.B. im Winter und bieten einen kostenlosen Kaffee für Spieler an, die sich als solche in Ihrem Geschäft, Lokal usw. „ausweisen“. Dies sorgt für eine sehr viel höhere Popularität – man wird über Sie sprechen, das ist ganz sicher! Und ein Kaffeeautomat hat noch niemanden umgebracht. Rechnen Sie sich dieses Werbebudget einmal durch! Es ist etwas völlig Neues – das unentdeckte Marketingland in Spielen.

Kennst Du noch ein Spiel, in dem es möglich ist kostenlos oder günstig auf die eine oder andere weise zu werben? Dann hinterlasse mir und den anderen interessierten Lesern doch bitte auch Dein wertvolles Gedankengut! Danke und bis bald,
Jürgen

PS: Ich arbeite aktiv im Onlinemarketing und konnte mir diesen Ausflug in meine Gedankenwelt aus meinem Spiele-Hobby heute nicht verkneifen, da auch auf meinem Arbeitsplatz ein Portal online gegangen ist.

Autor:

Hallo, mein Name ist Jürgen Jester und ich bin der Inhaber dieses Unternehmens und seit 1995 im Internet aktiv. Meine Hauptaufgaben sind Layout mit Indesign, 3D und Grafik mit 3D Studio max und Adobe Photoshop und das Entwickeln von Webbasierten Lösungen im eCommerce in Plentymarkets oder Notepad++ ;-)

Letztes Update